Klosterweg-Schleife „Rengsdorfer Panoramaweg“

Gestern Abend hab ich mal wieder einen Blick in die Touren-App geworfen. Das kann man auch mal bequem von der Couch aus machen. Einfach Praktisch. Dort habe ich schon so einige Favoriten abgespeichert und werfe so ganz nebenbei nochmal einen Blick auf die „Prädikats-Kurz- und Rundtouren“.

Dabei fällt mir auf, dass sowohl die Vulkaneifel-Pfade und auch die Rabenlay mittlerweile darin eingebunden sind, sondern auch zwei Rundwege rund um Rengsdorf, die ich bisher nicht kannte. Neben dem 2009 als Premiumweg ausgezeichneten „Der Klosterweg“, der auf einer Länge von 17,5km von Rengsdorf nach Waldbreitbach führt, wurden vom Westerwald Touristik-Service noch zwei Klosterweg-Schleifen in das Tourenportfolio übernommen.

St. Kastor KapelleMein Interesse hat die Klosterweg-Schleife „Rengsdorfer Panoramaweg“ geweckt, ein Rundweg, der mit knapp 15km einige Kilometer über den Klosterweg führt als auch am Rheinsteig und einigen Rheinsteig-Zuwegen entlang.

Ebenso versprach die Kurzbeschreibung idyllische Bachtäler, reizvolle Pfade und tolle Panoramablicke ins Wiedtal. Na, wenn das kein Grund war da mal hinzufahren. Auf der Seite von Westerwald bin ich über den Tourenplaner auch fündig geworden und hab mir die Tour da rausgesucht, um mir sowohl die Wanderbeschreibung und die Karte als auch die GPS Daten runterzuladen bzw. auszudrucken.

Rengsdorf ist grade mal 50km von Bonn entfernt und obwohl ich es heute langsam hab angehen lassen und so erst gegen 11:30 Uhr an der St. Kastor Kapelle in Rengsdorf ankam, war dort sogar noch ein freier Platz auf dem relativ kleinen Parkplatz  zu bekommen. Die Tour startet genau wie der Klosterweg an der St. Kastor Kapelle in Rengsdorf und führt zunächst durch den Kurpark Rosenberg.

Als ich losgehe fallen mir zahlreiche WandererDer Klosterweg auf, darüber hinaus sehe ich zahlreiche Schilder mit einer Wegemarkierung. Ich komme mit einigen Wanderern ins Gespräch und erfahre, dass heute der 41. Rengsdorfer-Volkswandertag stattfindet und die Truppe heute die 17km Tour macht. Ich bedanke mich für die Info und marschiere weiter.

Es geht ein Stück durch den Wald, dann wieder ein kurzes Stück durch den Ort und den Römergraben und gut 1km später trennt sich mein Weg von der Volkswanderung.

Weiter geht es auf dem Klosterweg und es folgen wunderschöne weiche Waldwege und Pfade. Dann geht es hinab ins Laubachtal. Wow… das nenn ich mal Idylle… Der Weg biegt auf einen Pfad in Richtung einer kleinen Brücke. Die Stimmung in diesem Tal ist bei dem Wetter einfach bezaubernd und unbeschreiblich schön. Dabei entsteht eins der schönsten Bilder die ich in letzter Zeit gemacht habe (zumindest gefällt es mir einfach nur gut). Deshalb gibt es das jetzt in groß:

im Laubachtal

Ist das nicht ein wunderschönes Fleckchen? Man mag schier darin eintauchen…. *hach* aber es nützt nichts, die Tour geht ja weiter. Mal sehen, was da noch so kommt.

WaldwegeWeiter auf schmalen Waldpfaden, über eine Brücke und abwechslungsreich führt der Weg bis hinauf nach Ehlscheid. Dort verlasse ich den Klosterweg und über den Wanderweg E3 geht es nun stetig in Kehren bergab in Richtung Almblick. Es geht über weiche und feste Forstwege und ich gelange so wieder ins Laubachtal und werde an einem Weg am Bach entlang geführt. Der ist stellenweise etwas matschiger aber der Bach plätschert munter neben mir her.

Am tiefsten Punkt der Tour habe ich nachAlmblick 6km den Almblick erreicht, der einen schönen Blick ins Wiedtal bietet.

Hier treffe ich auch wieder auf einige Volkswanderer die hier eine Pause mit herrlichem Ausblick verbinden. Almen sehe ich zwar nicht, auch wenn hier eine kleine Hütte steht.

Und so geht es nun über den Wanderweg R1 und Me1 weiter bis zu einem Wasserfall, den ich mir aus der Nähe ansehe. Jetzt steht genau die Sonne darauf und ich mache ein paar Fotos von der sprudelnden und glitzernden Gischt.

WasserfallDer Weg führt hinauf bis zur Elisabethhöhe mit einem weiteren Traumblick ins Wiedtal. Die folgende Streckenführung ist sehr elegant gelöst und über schöne und schmale Pfade führt die Strecke an der K106 entlang und kurz darüber.

Auf einem weichen Wiesenwege bin ich in meine Wanderkarte versunken und bemerke ein Reh nicht, das erst ca 2m neben mir plötzlich aufspringt und flüchtet. Puh… nun bin ich wach! Aber nur kurz, denn es geht weiter auf einem idyllischen Pfad und kurz vor dem 10ten Wanderkilometer schlafe ich trotzdem wieder und verpasse den nun hochführenden Rheinsteigzuweg. Also wieder das kurze Stück zurück um bergauf bis zur B256 geführt zu werden.

Es geht unter der Brücke weiter und dann Gerstenähren wehen im Wind hinauf zu den Rengsdorfer Höhen. Der Weg führt über grasbewachsene Feldwege vorbei wo sich Gerstenähren im Wind sanft hin- und her wiegen. Nun gehts auch im T-Shirt weiter, denn mittlerweile hat die Sonne genug Kraft und wärmt an diesem heute Morgen noch sehr kühlen Maitag.

Ich drehe mich um und kann in das Neuwieder Becken gucken (leider sehe ich auch diesen hässlichen AKW Turm in Mühlheim Kärlich). Gut, das er von hier aus weit genug weg und somit nicht ganz so groß ist. Ich guck einfach dran vorbei und blicke Richtung Eifel und das Rheintal.

Blick ins Rheintal

Es geht wieder in den Wald und die letzten 3km über den Rheinsteig, zunächst bis zur Nonnenley mit einem weiteren tollen Ausblick, wieder über Pfade und eine Brücke, in einer großen Kehre am Freibad Rengsdorf vorbei, dann leider noch ein Stück über Asphalt und kurz vor dem Ziel kommt nochmal ein Stimmungsvolles Highlight. Wiesenwege im Tal

Ein schönes Auental mit einem sehr schön gelegenen Rastplatz, einem Wiesenweg und dieser einfach idyllischen Stimmung.

Noch einmal genießen und dann geht es durch Fichtenwald in Kehren hinauf bis zum Auto, welches ich nach gut 4Std. wieder erreiche.

Mein Fazit zu der Tour:

Eine abwechslungsreiche Kombination von Premiumwegen wie dem Rheinsteig und dem Klosterweg als auch sehr schönen Abschnitten der örtlichen Rundwanderwege. Das kurze Stück von 3km, welches ich vom Klosterweg gesehen habe, macht mich jedenfalls neugierig auf die komplette Tour. Die Route hat vor allen Dingen viel von der umliegenden Landschaft gezeigt, auch wenn sie größtenteils durch den Wald geht und so auch gut für heiße Sommertage geeignet ist. Mit 15km und knapp 500hm auch eher eine mittelschwere Tour.

Hier geht es zu der Tourbeschreibung vom Westerwald

Hier zu meiner GPSies Datei mit weiteren Bildern. Diesmal habe ich ein wenig ergänzt und die örtlichen Wanderwege angegeben, da die in obiger Tourbeschreibung nicht ganz eindeutig drinstehen.

Auf der Seite „Rengsdorfer Land“ gibt es unter Wandern noch zahlreiche andere örtliche Rundwanderwege mit Karte und GPS Daten.

Es gibt auch noch die Klosterweg-Schleife „Laubach-Kelten-Tour“ mit 11km, die ähnlich startet, dann aber eine Schleife Richtung Steinkopf macht und mehr über freie Flächen führt.

Hier noch ein paar Eindrücke:

Blick zurück – Eine Brücke am KlosterwegBlick zurück - Eine Brücke am Klosterweg

Wasserfall
Wasserfall

Aussicht von der Elisabethhöhe ins Wiedtal
Aussicht von der Elisabethhöhe ins Wiedtal

Blümchen und flotte Käfer
Blümchen und flotte Käfer

es ging auch mal unter einer Brücke vorbei
es ging auch mal unter einer Brücke vorbei

Die Zecke lauert im Farn auf Opfer
Die Zecke lauert im Farn auf Opfer

Aussicht vom Westerwalder Balkon
Aussicht vom Westerwalder Balkon

Blick ins Rheintal
Blick ins Rheintal

lauschiger Rastplatz kurz vor dem Ziel
lauschiger Rastplatz kurz vor dem Ziel

Advertisements

Über Angelica Hocke

Wandern | Bloggen | Outdoor | Reisen | In meinem Blog gibt es Berichte zu Touren mit und ohne GPS, Tipps zu Equipment, Tourenplanung, News und allem rund ums Wandern in NRW & Rheinland-Pfalz ebenso Reiseberichte zu den schönsten Wanderregionen. Du findest mich auch auf Facebook, Google+ und bei Twitter
Galerie | Dieser Beitrag wurde unter Wanderungen, Westerwald abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

23 Antworten zu Klosterweg-Schleife „Rengsdorfer Panoramaweg“

  1. Reiner schreibt:

    Hallo Angelica,
    da ich am 1 Mai mal wieder zuhause im WW war habe ich den Teil vom Klosterweg von Kurtscheid nach Waldbreitbach gemacht, ein super schöner Weg. Kann ich nur Empfehlen, der WW ist schön.

  2. Reiner schreibt:

    Hallo Angelica,
    es ist immer wieder schön Deine Beiträrge zu lesen, weiter so
    In 3 Wochen werde ich den Soonwladsteig gehen, freu mich schon
    LG
    Reiner

  3. JoergTh schreibt:

    Erstmal Bilder angeschaut und dann gelesen. Ja, genau DAS Bild ist mir sofort ins Auge gesprungen! Echt klasse! Wie der gesamte Bericht. Viele Grüß aus Hessen, Jörg

  4. Johann Nilkens schreibt:

    Hallo Angelica!
    Wieder mal ein sehr schöner Bericht und gute Fotos. Die Wanderung hört sich sehr schön an. Kommt dann auf die Liste für den Sommer 😉 Bin gestern nach langer Zeit mal wieder im Ahrtal gewandert. Stressige Anfahrt, da die A 61 wieder total verstopft war. Aber wie immer wird man im Ahrtal für die Anreise belohnt. War gestern ein tolle Vatertagswandertour. Dir ein schönes langes Wanderwochenende, hoffentlich bei gutem Wetter. Viele Grüße aus Krefeld, Hans 🙂

    • Angelica schreibt:

      Hallo Johann
      Danke für´s Lob 🙂
      Ja, auf der 61 ist zur Zeit grad eine Baustelle (Richtung Mosel sogar 2 oder 3).
      Und bei dem tollen Wetter gestern war sicher Gott und die Welt unterwegs. Da hatte ich ja fahrtechnisch Glück, das ich diesmal in die andere Richtung gefahren bin.
      Freut mich, dass Ihr auch eine schöne Tour hattet (was im Ahrtal ja auch nicht schwer ist). Irgendwie ist es doch überall schön 🙂
      Wünsche Dir ebenso ein schönes Wochenende. Da ich heute arbeiten war, beginnt meins erst jetzt 😉
      Viele Grüße aus Bonn schickt Angelica

  5. bergkraxler7 schreibt:

    bin ja direkt neidisch. Ihr habt schönes Wetter und es sieht so schön warm aus. Bei uns wurde es nochmals kalt. Die geplante Tour viel wegen „Schnee“!!! aus. Jetzt einige Tage Föhn. Es ist wie auf der Achterbahn.

    • Angelica schreibt:

      Hallo Bernd
      Musst Du nicht 😉 Vielleicht erinnerst Du Dich? Vor einigen Wochen war es genau andersrum. Da standen wir im Regen und Ihr habt die Sonne genossen.
      Aber ich kann gut verstehen, das Ihr langsam auch mal „schneefrei“ sein wollt 😉
      Ich drück also mal die Däumchen, werde meine Teller leer essen und Wünsche bestes Wanderwetter am Wochenende

  6. Karin schreibt:

    Hi Angelica, das sieht echt nach einer abwechslungsreichen Runde aus, die ich so noch nicht kenne- danke für den „heißen“ Tipp!
    Gruss, Karin

    • Angelica schreibt:

      Hallo Karin
      Da ich den Abschnitt des Rheinsteigs noch nicht kannte, genauso wenig wie den Klosterweg, war das eine schöne Möglichkeiz, die mal „anzuschnuppern“ 🙂
      Herzliche Grüße zurück – Angelica

  7. pwinninger schreibt:

    War am Sonntag auch auf dem Klosterweg unterwegs, habe aber nur halb so schöne Bilder geschossen wie Du. 🙂 Ist aber auch ein genialer Weg.

    • Angelica schreibt:

      Hallo Peter
      Danke für das Kompliment 🙂 So ein Zufall 😉 Hab Deinen Beitrag über den Klosterweg grade eben (also noch vor Deinem Kommentar hier) gelesen.
      Aber was Du da mit der Fahrerei meinst, ist auch das, was mich für eine spontane Tour (meist plane ich meine Touren erst am selben Morgen) abhält.
      Wobei ich Dir bzgl. der Planung mit Outdooractive zustimmen muss und selbst bei ausgeschilderten Prädikatswegen drucke ich mir die Datei mit Karte und Hinweisen immer aus.
      Der Klosterweg wird dann halt mal einen Tag vorher geplant und steht noch auf meiner Wish-List.
      Viele Grüße – Angelica

  8. Pingback: Klosterweg-Schleife “Laubach-Kelten-Tour” | WandernBonn

  9. Pingback: Wandern & Wellness im Rheinland | WandernBonn

  10. Pingback: Die schönsten Fotos meiner Leser | WandernBonn.de

  11. Benni schreibt:

    Hi,
    schöner Bericht. Bin in Ehlscheid aufgewachsen, den Weg bin ich aber noch nie gelaufen/gewandert. Werde ihn wohl in Kürze mal ablaufen, scheint ja eine nette Tour zu sein.

    Bin ja ein Freund von „entdecke deine Heimat“. 🙂

  12. Pingback: Snowrunning auf dem Rengsdorfer Panoramaweg - Ultramarathon-BlogUltramarathon-Blog

Ich freue mich über Dein Feedback, Tipps oder Anregungen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s