Klosterweg-Schleife „Laubach-Kelten-Tour“

Letzten Mittwoch hab ich den trockenen und größtenteils sonnigen Nachmittag genutzt und eine Runde im Westerwald gedreht. Da mir die Klosterweg-Schleife „Rengsdorfer Panoramaweg“ im Mai so gut gefallen hat, wollte ich diesmal die 12km lange „Laubach-Kelten-Tour“ gehen.

Im LaubachtalStart ist ebenfalls an der St. Kastor Kapelle in Rengsdorf und bis Ehlscheid folge ich dem idyllischen Klosterweg. Auch wenn ich dieses Teilstück schon kenne, wirkt der Weg zu einer anderen Jahres- und Uhrzeit wieder ganz anders und offenbart mir zum Beispiel wunderschöne Hortensien, die am Wegesrand blühen. Dieser Weg ist einfach idyllisch und selbst beim zweiten Mal kein bisschen langweilig.

In Ehlscheid folge ich dem Klosterweg noch über die Straße,Himbeeren am Wegesrand zweige dann aber nach rechts über den E4 ab. Auf dem lauschigen Pfad sehe ich die ersten wilden Himbeeren wachsen. An der Kreisstraße angekommen biege ich nach links ab und folge der Beschilderung B5.

Fichtenwald

PilzwetterWeiter geht es am Laubach entlang durch den Wald und zum Teil ist der Weg durch die andauernden Regenfälle der letzten Zeit etwas matschig. Dafür gibt es links und rechts des Weges zahlreiche Pilze in allen Formen und Farben.

Nun folgen mal breite und schmale Wiesenwege und Pfade. Ich erkenne Hufspuren und bald komme ich am Birkenhof, einem Reiterhof an. Hier wäre auch Gelegenheit zur Rast. Ich ziehe aber weiter und es geht abermals in den Wald hinein. Nachdem ich die Bundesstraße gequert habe folgen wieder Feldwege, teils asphaltiert, auf Schotter oder naturbelassen auf Wiesenwegen. Vor Eintritt in den Wald lädt eine Bank zur Rast mit Weitblick ein.

Feldwege

Im Wald führt der Weg eine kleine Schleife bis er auf den Butterpfad trifft. Diesem folge ich die nächsten 3km durch Wald & Feld bis zum Ausgangspunkt und bin so gut 3,5 Std. später wieder am Auto.

Mein Fazit:

Eine nette Tour, allerdings kein Vergleich mit dem Panoramaweg. Mir persönlich hat die erste Hälfte am besten gefallen. Die Wegebeschaffenheit des Klosterwegs war auch nach der langen Regenperiode angenehm zu gehen. Zwischen Ehlscheid und Birkenhof ist der Weg zum Teil sehr matschig. Wobei wir in letzter Zeit ja auch extrem viel Regen hatten. Sicher ist das nicht unbedingt der Dauerzustand. Ich war jedenfalls froh über das trockene Wetter und ein wenig Sonne und hab den Nachmittag draußen einfach nur genossen.

Wer aber in der Nähe ist und eine schöne Rundtour machen möchte kann meines Erachtens auch mit Karte und Wegbeschreibung gut klarkommen. Hierzu von der Alpregio/Outdooractive-Seite den Ganzseitigen Kartenausschnitt in 1:25.000 ausdrucken.

Infobox für die ZwergenwegeÜbrigens bin ich am Parkplatz Mühlenweiher/Obere Mühle an einem Informationsstand vorbeigekommen, der auf die Zwergenwege (drei kurze Rundwege von 2 bis 4,2km) hinweist und Wettergeschützt entsprechende Infoprospekte mit Wanderkarte im DINA4 Format bereithält.
Eine tolle Idee für Familien mit Kindern.

Hier nochmal der Link zu den Rundwegen im Rengsdorfer Land
Und direkt zur Tourseite der Klosterweg-Schleife „Laubach-Kelten-Tour“ von

Auf meinem Track bei GPSies hab ich nochmal die einzelnen Rundwegebezeichnungen markiert und weitere Bilder hochgeladen.

Und ein paar Eindrücke

St. Kastor Kapelle
St. Kastor Kapelle

Hortensien am Wegesrand (Blick zurück)
Hortensien am Wegesrand

auf dem Klosterweg nach Querung der blauen Brücke
nach der Brücke - Blick zurück

im Laubachtal – diesmal liegt der Bach im Schatten
im Laubachtal - diesmal liegt der Bach im Schatten

auf dem E4 ein schmaler Waldpfad
auf dem E4 ein schmaler Waldpfad
_________________________________________________________
Waldstimmung
Waldstimmung

Wiesenpfad vor dem Birkenhof
Wiesenpfad vor dem Birkenhof

Blüten
Blüten

Wegemarkierung auf dem Strommast
Wegemarkierung auf dem Strommast

auf dem Butterpfad zurück nach Rengsdorf
auf dem Butterpfad zurück nach Rengsdorf

Butterpfad – Markierung
Butterpfad - Markierung

.

Über Angelica Hocke

Wandern | Bloggen | Outdoor | Reisen | In meinem Blog gibt es Berichte zu Touren mit und ohne GPS, Tipps zu Equipment, Tourenplanung, News und allem rund ums Wandern in NRW & Rheinland-Pfalz ebenso Reiseberichte zu den schönsten Wanderregionen. Du findest mich auch auf Facebook, Google+ und bei Twitter
Galerie | Dieser Beitrag wurde unter Wanderungen, Westerwald abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Klosterweg-Schleife „Laubach-Kelten-Tour“

  1. Jan schreibt:

    Schöne Fotos!

  2. bergkraxler7 schreibt:

    eine Tour und ganz ohne Regen, da hast ja Glück. Ja Ja wenn Englein reisen 😉 lg Bernd

  3. Tim schreibt:

    Hallo Angelica, ich bin gestern den Klosterweg gewandert. Ziemlich am Anfang (vielleicht so nach ca. 1,5 km) führte der Weg über eine kleine Brücke mit weiß-blauem Geländer. Das Skurrile dabei ist, das unter dieser Brücke weder eine Straße, noch Bahngleise noch ein Radweg verläuft und sie auch keine großen Höhenunterschiede überwindet. Man hat den Eindruck, sie wurde einfach ins Nichts gesetzt (zumal die Landschaft an dieser Stelle des Klosterwegs auch nicht sonderlich schön ist). Weisst du, was es damit auf sich hat ? Sieht ganz so aus, als hätte man vergessen, die Straße unter der Brücke zu bauen 🙂 Ich fands jedenfalls recht lustig und musste die nächsten Kilometer über den Sinn oder Unsinn der Brücke nachdenken 🙂
    Gruß
    Tim

    • Angelica schreibt:

      Hallo Tim
      Bei meiner ersten Tour im Mai bin ich ja auch einfach dem GPS Track durch den Wald gefolgt und Mittwoch ganz brav der Beschilderung und somit über die Brücke. Hab genauso gestaunt wie Du, vermutete aber, das dort wohl mal eine Traße oder ähnliches geplant ist.
      Wenn Du Auf meinen GPSies Track guckst http://www.gpsies.com/map.do?fileId=lqyzmymcwpephmem und die Karte auf HikeBike oder OpenStreetMap stellst, wirst Du dort eine gestrichelte Strecke (ich vermute, da kommt eine Bahn hin) eingezeichnet sehen. Vermutlich wurde die Brücke aus dem Grund gebaut. Vielleicht weiß aber jemand, der dort wohnt Näheres dazu und äußert sich hier dazu.
      Herzliche Grüße – Angelica

  4. Pingback: Wandern & Wellness im Rheinland | WandernBonn

Ich freue mich über Dein Feedback, Tipps oder Anregungen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s