Natursteig Sieg – Etappe 8 – Schladern nach Au

Kennt Ihr das? Das man das Gefühl hat, zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein?

So ging es mir heute bei der 8ten Etappe des Natursteigs Sieg.

Das LogoEs war heiß, es war anstrengend, aber es war so wunderwunderschön. Hach… ich kann gar nicht aufhören zu schwärmen.

Ein wahrer Sommerwandergenuß!

Wenn man sich die Karte der Strecke anschaut denkt man: Oh Gott… nur Wald und dauernd müssen Straßen gequert werden.

Natürlich müssen einige Straßen gequert werden und es geht durch den Wald aber oft genug gibt es mittendrin Freiflächen, ob nun durch Windbruch oder Abholzung. Fingerhut

Und überall dort wächst neues Leben, viele Gräser und ein Meer von rotem Fingerhut.

Flott unterwegs war ich nicht heute. Nur beeindruckt und musste so automatisch mein Tempo drosseln. Immer wieder habe ich geschwelgt, gestaunt, die Natur einfach nur in mich aufgesogen. Hach….

Es war die perfekte Symbiose zwischen Wald und Freiflächen.
Symbiose? Hab ich das grad geschrieben? Ja, und das meine ich auch so.

Ausblicke ins Siegtal

Immer wieder konnte ich die Sonne genießen, die weiten und herrlichen Ausblicke ins Siegtal. Dann  wiederum bot der Wald eine angenehme Abkühlung. Und kurz darauf folgten wieder andere, wunderschöne Eindrücke. Es ging auf und ab, mal links und mal rechts herum durch diese herrliche Landschaft.

Graspfad

So viele Pfade auf einer Tour hat man auch nicht so oft. Soviel Abwechslung. Es geht über Wiesenwege und viele naturnahe Wege. Da ist es auch egal, wenn man zwischendurch Straßen queren oder an ihnen entlang gehen muss, denn dies sind immer nur kurze Abschnitte. Lediglich der letzte Kilometer  ist nicht so dolle. Aber der Rest der Strecke eine wahre Offenbarung.

Ein Fazit?
Ich glaub, das kann ich mir heute sparen. Oder?

Ich kann nur raten: Macht diese Tour und genießt sie.

Teilweise sind die Pfade ein wenig zugewachsen. Mit kurzer Hose war es für mich aber gut machbar.  Wer da empfindlich ist, sollte vielleicht lieber lange Hosen oder so eine Zip-Off Hose tragen.

Es gibt ausreichend Bänke, sowohl im Schatten als auch an sonnigen Plätzen. Die Etappe ist gut ausgeschildert, eine Karte kann aber nicht schaden.

Gestartet bin ich am Bahnhof Schladern und – da ich die Burg Windeck und den ersten Teil der 8ten Etappe ja schon kannte – vom Bahnhof aus, einfach dem Wanderweg  X28 gefolgt (der ist in der Wanderkarte Natursteig Sieg auch eingezeichnet). Der X28 geht direkt gegenüber am Bahnhof in die Straße Auf der Teichhardt hinauf und dem X weiter folgen, bis zum Sportplatz. Dort trifft man im Wald nach rechts gehend auf den Natursteig Sieg.  Wer die Burg integrieren möchte, folgt ab dem Bahnhof einfach den gelben Zuwegschildern hinauf zur Burg. Dann ist die Etappe von Bahnhof bis Bahnhof jedoch gut 17km lang. Bei meiner Version sind es 14km (hier der GPS-Track mit weiteren Fotos).

Der Pocketguide des Wandermagazins wird zurzeit überarbeitet und dann auch die letzte Etappe darin integriert. Dann kann man diesen auch über das Tourist-Info kostenlos bestellen.

Informationen zu den Fahrzeiten gibt es hier VRS – Verkehrsverbund Rhein-Sieg (Von Au (Sieg) Bf, Windeck nach Schladern Bf, Windeck)

Weitere Informationen und den GPS-Track gibt es beim Wanderatlas.

Hier die Eindrücke:

der erste Ausblick
der erste Ausblick

Blüten und Schmetterling
Blüten und Schmetterling

Fingerhut, immer wieder…
Fingerhut - immer wieder

Pfade
Pfade

hier führt der Pfad rechts am Wald entlang hinauf
hier führt der Pfad rechts am Wald entlang hinauf

im Wald dürfen Bäume vermodern und es wachsen sehr ungewöhnliche Pilze
im Wald dürfen Bäume vermodern und es wachsen sehr ungewöhnliche Pilze

Blick auf die Sieg
Blick auf die Sieg
am Absprungplatz der Drachenflieger
am Absprungplatz der Drachenflieger

Ausblick
Ausblick

Sommer
Sommer

Feldweg
Feldweg
Wiesenweg
Wiesenweg

fleissige Helfer
fleissige Helfer

Wiesenwaldpfad
Wiesenwaldpfad

Blütenpracht
Blütenpracht

Über Angelica Hocke

Wandern | Bloggen | Outdoor | Reisen | In meinem Blog gibt es Berichte zu Touren mit und ohne GPS, Tipps zu Equipment, Tourenplanung, News und allem rund ums Wandern in NRW & Rheinland-Pfalz ebenso Reiseberichte zu den schönsten Wanderregionen. Du findest mich auch auf Facebook, Google+ und bei Twitter
Galerie | Dieser Beitrag wurde unter Bergisches Land, Siegtal, Wanderungen abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

23 Antworten zu Natursteig Sieg – Etappe 8 – Schladern nach Au

  1. Jürgen aus Bornheim schreibt:

    Hallo Angelica,
    auf einen derart begeisterten Bericht von diesem Bereich des Siegtals habe ich nur gewartet. Au war am Sonntag bei meiner Radtour durch das Siegtal auch meine Endstation und ich war insbesondere von dem auch von dir bewanderten Abschnitt des Siegtals begeistert. Dein begeisterter Bericht war das letzte Stückchen was mir noch fehlte, um meine Entscheidung zu treffen, diese Etappe noch in diesem Monat vor meinem Dolomitenurlaub zu gehen.
    Vielen Dank und herzliche Grüße aus der Mainmetropole
    Jürgen aus Bornheim

    • Angelica schreibt:

      Hallo Jürgen
      das Siegtal ganz ohne Autos war bestimmt ein tolles Erlebnis.
      Von daher kannst Du nun auch wieder die Wanderschuhe schnüren um den Natursteig zu erkunden😉
      Wünsche Dir dabei ganz viel Spaß und wunderbare Eindrücke:-)
      Viele Grüße

  2. Felix schreibt:

    Tolle Bilder und toller Brricht…bekommt man richtig Lust auf Berge

  3. Katrin schreibt:

    Hallo Angelica,
    diese Etappe ist wirklich toll…..es war meine erste auf dem Natursteig…..leider komme ich momentan kaum zum wandern…..aber hier bei dir zu lesen, ist immer wieder ein Genuß.
    Lieben Gruß
    Katrin

    • Angelica schreibt:

      Hallo Katrin
      irgendwann wirst Du auch wieder Zeit haben und die Wege laufen ja nicht weg. Also halte durch:-)
      Viele Grüße zurück schickt
      Angelica

  4. JoergTh schreibt:

    Hi Angelica,

    wunderschöne Bilder! Besonders die Ameisen gefallen mir! Ich dank dir für die vielen tollen Wanderideen die ich durch dein Blog immer wieder bekomme! Wenn ich nur Zeit hätte, das alles mal umzusetzen…

    Liebe Grüße aus Hessen!

    Jöerg

    • Angelica schreibt:

      Hallo Jörg
      Dankeschön *freu*
      Wusstest Du eigentlich, dass es auf dem Natursteig Sieg und den Erlebniswegen auch Caches gibt?
      Geocacher aus der Region haben sich zu dem Projekt „Cachen und Natur erleben auf dem Natursteig Sieg“ zusammengeschlossen und einige schöne Caches dort gelegt.
      Guck einfach mal hier: http://geocaching-windeck.de/natursteigsieg/
      So… war das jetzt Anreiz genug?:mrgreen:
      Grüße nach Hessen schickt Angelica

  5. Karin schreibt:

    Hast mich wieder neugierig gemacht! LG, Karin

  6. bergkraxler7 schreibt:

    Hallo Angelica, habe ich dir genug Sonne geschickt. .B-) Die Tour ist sehr schön beschrieben. Wünsche Dir noch viele Sommerliche Stunden. lg Bernd

  7. bergpfad schreibt:

    Hallo Angelica,
    tolle neue Perspektiven die du festgehalten hast! Sieht gut aus😉
    Grüße

  8. Jürgen aus Bornheim schreibt:

    Hallo Angelica,

    wegen meines Urlaubs hier noch ein Nachtrag zu deinem Beitrag:
    Ich bin die von dir empfohlene Etappe des Siegsteigs noch im Juli vor meinem Urlaub gegangen und ich teile deine Begeisterung über diese Etappe uneingeschränkt: Pfade die kaum als Wege zu erkennen sind (ich bin viermal an Abzweigungen vorbeigelaufen), naturbelassene Wege und schöne Aussichten; genauso liebe ich die Touren hier im Inland: Wenn ich dann noch das Glück habe, dass ich während der gesamten Etappe an einem Sonntag bei guten Wetter nur sechs andere Wanderer treffe, dann hat eine derartige Etappe das Prädikat „besonders empfehlenswert“. verdient . Eins muss vorsorglich allerdings noch erwähnt werden: dies ist kein Weg für Sonntags-Spaziergänger, denn nasse Hosen und nasse Schuhe müssen einkalkuliert werde.

    Viele Grüße aus Bornheim von Jürgen

    • Angelica schreibt:

      Hallo Jürgen
      mich freut immer wieder, wenn mir jemand meine Begeisterung für eine Tour bestätigt. Denn oft liegt es ja am Wetter oder der guten Laune wenn ein Weg ganz besonders gut gefällt.
      Ganz herzlichen Dank daher für Deine Eindrücke und die Hinweise. Mir war es ja vergönnt, diese Tour an einem heißen und trockenen Tag zu gehen, so sind die nassen Hosen und Schuhe ausgeblieben😉
      Viele Grüße Angelica

  9. Pingback: Erlebniswege Sieg – Der Landlebenweg | WandernBonn

  10. Pingback: Natursteig Sieg – Etappe 1 – Siegburg nach Hennef | WandernBonn.de

  11. Konrad schreibt:

    Hallo Angelica,
    Ich habe die Tour von Schladern nach Au mit den Watzmännern gemacht. Es war wirklich ein herausragendes Erlebnis. Die Streckenführung ist genial. Wer schmale Wurzelsteige mit traumhaften Aussichten bevorzugt, der ist hier auf der richtigen Route. Der Natursteig Sieg macht in diesem Teilabschnitt Lust auf mehr. Wir werden die eine oder andere Etappe in diesem Jahr noch unter die Hufe nehmen. Du kannst Dir auf unserer Seite die Bilder und den Bericht ja mal ansehen. Ich wünsche Dir noch eine gute Zeit und viele schöne sommerliche Wanderungen.

    Viele Grüße, Konrad
    Greffelcheswatzmann

    • Angelica Hocke schreibt:

      Hallo Konrad
      Danke fürs Feedback. Die Präsentation ist wirklich schön geworden, vor allem beneidenswert wenig Text😉
      Das Bild mit dem „Steilanstieg“ zeigt übrigens den für mich schönsten Abschnitt bei der Etappe.
      Wünsche Euch noch schöne gemeinsame Touren in der Region und schicke viele Grüße
      Angelica

  12. Pingback: Natursteig Sieg – Etappe 11 von Wissen nach Scheuerfeld | WandernBonn.de

  13. Ulrike Tenzer schreibt:

    Hallo Angelica,
    habe die Tour am letzen Sonntag gemacht. Ohne deinen Bericht vorher zu lesen, oder mir auf der Karte mal anzusehen wo es da so her geht. Gleich ging es mit der tollen Aussicht von der Burg Windeck los. Oh wie toll dachte ich. Mir war nämlich nicht nach Wald. Kurz darauf ahnte ich es schon – es würde viel Wald geben. Aber es kam ja noch die Aussicht vom Alten Stuhl und die schönen Pfade zwischendurch und ganz schön steil war`s auch. Nachdem ich zuerst gar nicht so begeistert war finde ich jetzt, daß es doch eine schöne Strecke war. Ganz zu schweigen von meiner ersten Zugfahrt vom Parkplatz zum Start der Wanderung! So etwas habe ich vorher noch nie gewagt.
    Liebe Grüße
    Ulrike

Ich freue mich über Dein Feedback, Tipps oder Anregungen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s