Tourentipps für heiße Sommertage

Ich liebe den Sommer und blauen Himmel. Wiesenwege und Sommerblüten. Freie Aussichten und weite Blicke. Bei Temperaturen über 30°C wird das mit dem Wandern Wald - das beste gegen Hitzedann aber schon so eine Sache. Und für das kommende Wochenende sind in NRW und Rheinland-Pfalz sogar über 35°C gemeldet. 😯

Aber was tun?

Entweder darauf  verzichten und sich im Schwimmbad oder an einem See erfrischen, oder trotzdem losziehen, das übliche Wandertempo reduzieren, ausreichend Wasser einpacken und auf schattige & waldreiche Touren ausweichen.

Ein paar davon habe ich mal rausgesucht und stelle diese kurz vor:

Siebengebirge: Margarethenhöhe & Waldgaststätten – 9km

Das Siebengebirge ist reich an wunderschönen Waldabschnitten und so gibt es eine Menge Möglichkeiten für schattenreiche Touren. Exemplarisch habe ich mal eine rausgesucht: Von der Margarethenhöhe führt die 9km lange Naturschutzgebiet SiebengebirgeRunde u.a. am Milchhäuschen vorbei, bietet die Aussicht vom  Jungfernhardt und Geisberg und ist mit 377 Höhenmeter und den zahlreichen Einkehrmöglichkeiten gut zu bewältigen.

Weitere Informationen und eine Wegbeschreibung findet man unter folgendem Link: Siebengebirge  Dort auf Wanderfibel Königswinter und in der Mitte „Margarethenhöhe“  anklicken. Dann besteht die Möglichkeit die Tourdetails als gezippte PDF herunterzuladen. Die Wanderkarte Siebengebirge empfehle ich allerdings mitzuführen.

Die Wanderfibel Siegenbebirge, die an der Tourist-Info (täglich geöffnet) neben der Drachenfels-Bahn erhältlich ist, bietet noch zahlreiche weitere schattige Touren in dem großen Naturschutzgebiet.

Unteres Mittelrheintal: Alter Weinbergsweg in Bad Breisig – 9km

Diese waldreiche Strecke führt in Teilen am RheinBurgenWeg vorbei und ist mit grade mal 9,4km und Blick ins Rheintal226hm relativ leicht. Aber auch eine solche Tour darf bei Temperaturen über 30°C nicht unterschätzt werden. Die Strecke ist jedoch nicht beschildert. Auf dem Tourenplaner gibt es neben dem GPS-Track eine Tourenbeschreibung und die Möglichkeit die Karte auszudrucken. Eine Gelegnheit zum einkehren bietet der Gutshof Mönchsheide.

Link zum Tourenplaner: „Alter Weinbergsweg“ Wanderweg 1, Rundweg Bad Breisig

Wer die Touren-App Rheinland-Pfalz auf seinem Smartphone hat, findet diese dort ebenfalls (unter „Sonstige Rund-und Fernwanderwege“).

Übrigens hat der RheinBurgenWeg dieses Jahr den 2ten Platz bei der Wahl der „schönsten Wanderwege Deutschlands“ in der Kategorie „Routen“ belegt, welche vom Wandermagazin ausgerichtet wird. Mein Glückwunsch an dieser Stelle 🙂

Siegtal: Natursteig Sieg Etappe 6 oder der Wälderweg – 18km

Wer sich ein paar Kilometer und Höhenmeter mehr zutraut, empfehle ich die Etappe 6 des Natursteig Sieg. Diese führt in einer Art Schleife rund um Herchen und bietet durch den hohen Waldanteil eine Menge Schatten. Mittlerweile Beschilderung Natursteig Sieggibt es noch den Erlebnisweg „Wälderweg“ der – bis auf kleine Abweichungen – fast dieselbe Streckenführung besitzt. So kann man selber entscheiden, ob man nun dem frischen blau-weiß des Natursteigs oder dem rot-weiß der Erlebniswege folgen möchte. Kilometermäßig tun die beiden sich nicht viel, sind aber mit über 800hm und ca. 18km bei den Temperaturen nicht ganz ohne.

Der Link zu meinem Tourbericht von der Etappe 6 des Natursteig-Sieg – Hier geht es zu der Informationsseite: Natursteig Sieg – Etappe 6 – und zu der Informationsseite des Erlebnisweges Sieg: Wälderweg – Aktuelle Informationen zum Siegtal gibt es hier: Siegtal

Unteres Mittelrheintal: Traumpfad Saynsteig – 15km

LimesturmAuch hier ist einiges an Kilometern zu bewältigen, die Strecke hat jedoch eine große Menge an Waldabschnitten im Streckenverlauf. Der Traumpfad ist 15,3km lang, perfekt beschildert und als Mittelschwer eingestuft. In Sayn gibt es noch die Möglichkeit den Garten der Schmetterlinge zu besuchen. Alle Informationen zum Traumpfad Saynsteig

Es gibt noch zwei weitere Traumpfade, die sogar an Seen vorbeiführen in denen man sich im Anschluß oder während der Tour abkühlen kann. Der Waldseepfad Rieden (14,2 km) hat allerdings viele offene Flächen, da heißt es ganz früh losgehen. Oder der Pellenzer Seepfad, der mit 16km und fast 600hm jedoch als schwer eingestuft ist.

Vulkaneifel: Manderscheider Burgenstieg – 6km

Dieser Vulkaneifel-Pfad ist mit 6km zwar die kürzeste, dafür ist aber auch einiges an Höhenmetern (342m) zu überwinden. Die ausgeschilderteManderscheider Burgenstieg Tour bin ich selber Ende April gegangen und den entsprechenden Tourbericht gibt es hier im Blog. Ich kann sie nur empfehlen und im Ort gibt es zum Abschluß ausreichende Gelegenheiten für eine kühle Erfrischung, ob in Form eines kühlen Eis oder erfrischender Getränke in den umliegenden Restaurants.
Alle weiteren Informationen zu dem Rundweg auf der Seite des Eifelsteig: Manderscheider Burgenstieg

Für die GPS-Wanderer:

braucht es lediglich das Tourenportal Natur Aktiv Erleben. Dort nach dem Waldanteil filtern und die passende Tour raussuchen.
______________________________________________________________

Ein paar Dinge gilt es jedoch zu beachten:

Wander-Tipps bei Hitze

  • Trinken, Trinken, Trinken!!!: Wasser ist besser als süßer Saft, auf ausreichenden Mineralienanteil achten.
  • Nicht erst unterwegs, sondern schon vor dem Start der Tour möglichst viel trinken.
  • Ob der Körper genug Wasser hat kann man testen, indem man eine Hautfalte am Handrücken anhebt. Wenn die Falte schnell verschwindet ist der Körper ausreichend mit Flüssigkeit versorgt.
  • Trinken, auch wenn man noch keinen Durst verspürt.
  • Tempo anpassen und langsamer machen als gewöhnlich
  • Kopfschutz: Kappe, Hut, Tuch
  • das Trinken nicht vergessen!
  • Früh losgehen: solange es noch „kühler“ ist
  • Sonnenschutz: auch im Wald kommt noch einiges an UV-Strahlung durch

Anzeichen eines Hitzschlags:

  • erhöhte Temperatur
  • Kopfschmerz & Schwindel
  • die Haut produziert keinen Schweiß mehr
  • Erbrechen
  • Atmung und Herzschlag sind beschleunigt
  • Bewusstlosigkeit
  • Krampfanfälle

Ich wünsche viel Spaß bei den Sommertouren und passt auf Euch auf 🙂

Advertisements

Über Angelica Hocke

Wandern | Bloggen | Outdoor | Reisen | In meinem Blog gibt es Berichte zu Touren mit und ohne GPS, Tipps zu Equipment, Tourenplanung, News und allem rund ums Wandern in NRW & Rheinland-Pfalz ebenso Reiseberichte zu den schönsten Wanderregionen. Du findest mich auch auf Facebook, Google+ und bei Twitter
Galerie | Dieser Beitrag wurde unter Tourenplanung, Wandertipps, Wanderungen abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten zu Tourentipps für heiße Sommertage

  1. Christof schreibt:

    Danke für diesen Bericht.
    Habe mir bereits die Wanderfibel Siebengebirge
    und Geowandern Siebengebirge zugelegt und
    werde am WE die ein oder andere Tour ausprobieren.
    Bin sehr gespannt.
    Gruß Christof

  2. Karin schreibt:

    Hallo Angelica,
    und wo gehst Du am Wochenende wandern?
    Gruss, Karin

  3. MarkusSU schreibt:

    Hallo Angelica
    Es tut mir wirklich Leid das hier schreiben zu müssen, ich habe mich mit vielen anderen auch schon beim Siebengebirge Tourismus beschwert! Aber diese Wanderfibel ist zu 100% unbrauchbar! Die Beschreibungen sind eine Katastrophe! Kann man also komplett vergessen!

    Einmal (heute) sind wir sogar erneut von Vinxel(Parkplatz) aus los gewandert, und hatten und halbwegs verlaufen, da es vorne und hinten nicht gestimmt hatte! Die Beschreibung ist eine einzige Katastrophe!
    Ohne navi oder GPS ist es nicht möglich die genaue strecke zu finden, da die angeblich, markierten Steine oft völlig unleserlich verwittert sind!
    ich habe das auch an den Herausgeber geschrieben, bisher ist leider nichts passiert! Offenbar muss man also davon ausgehen, dass hier absolute Laien am werke waren! Für Leute die, diese Region nicht kennen kann man diese Wanderfiebel keinesfalls empfehlen!

    Und wir sind sehr oft im Siebengebirge, und kennen alle Wege dort, aber in dieser Art, wie man diese Wanderfiebel herausgegeben hat ist das wirklich unter aller sau

    Das man nicht überall Markierungen anbringen kann, ist zwar ärgerlich aber auch verständlich, so muss unbedingt die Beschreibung, wo genau man rechts links, oder geradeaus lang gehen muss stimmen! Und da gehören natürlich Einzelheiten dazu! Wie ein Bach, eine Wiese, eine Lichtung oder ähnliches!

    Ich kann wirklich nur hoffen, dass die Herausgeber die wege Bitte Bitte!!! alle ablaufen und Bitte Bitte viel mehr Einzelheiten mit in die Wanderfiebel hinein bringen, und damit eine Neuauflage starten!
    Natürlich kostet das wieder viel Geld, aber es bringt doch so wie es aktuell ist wirklich nichts, wenn die Wanderer die wege kaum oder nicht finde

    Selbst wir haben und etwas verlaufen, und wir kennen die strecken!

    • Angelica schreibt:

      Hallo Markus
      ich habe 2 Kollegen, die die vorhergehende Ausgabe besitzen und seit Jahren damit unterwegs sind, auch ohne Navi oder GPS und begeistert von der Fibel sind. Bei meiner Tour habe ich ja auch nur auf die Karte geschaut, um genau dies zu überprüfen, ob man mit der Beschreibung und einer entsprechenden Karte klarkommt. Und das hat geklappt, sonst hätte ich sie sicher hier nicht vorgestellt.
      Und wenn Du doch alle Wege kennst, sollte das mit der Orientierung doch auch nicht so schwer sein 😉
      Gruß Angelica

      • MarkusSU schreibt:

        Hallo Angelica
        Natürlich ist das für uns kein problem, man sollte aber auch an die anderen denken, die sich evtl so nicht auskennen
        Und wenn ich vom Waldparkplatz Vinxel, die Tour gehe, und lese das man bis hinunter zum Rhein gehen muss, in der Karte aber in keiner weise etwas davon sehe, dann kommen mir schon arge zweifel auf!
        Liebe grüße markus

  4. Pingback: Der richtige Sonnenschutz beim Wandern | Hiking Blog

  5. Peter schreibt:

    Hallo zusammen

    Der Traumpfad Saynsteig – 15km ist ne gute wahl denn bin ich schon 2-3 mal gelaufen, der geht zu 85% nur durch denn Wald is also nicht ganz so heiß und hat was weniger Sonnenbrad gefahr. Muss aber auch zugeben das ichs mir am WE lieber im Schatten gemütlisch gemacht habe.

Ich freue mich über Dein Feedback, Tipps oder Anregungen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s