Mit Xerxes im Siebengebirge

Darf ich vorstellen, mein heutiger Wanderpartner: Xerxes, das Hoch, das uns diese Woche mit zum Teil über 30 Grad wahrlich eingeheizt hat. Aber davon lasse ich mich ja nicht bremsen und habe Xerxes einfach mit ins Siebengebirge auf eine recht einfache und vor allem schattige Waldroute mitgenommen. Blieb mir eh nix anderes übrig :mrgreen:

Rhöndorf - DrachenfelsquelleGestartet sind wir beide in Rhöndorf auf einem Parkplatz an der Drachenfelsquelle, kurz durch den Ort und in ein kleines Gässchen abgebogen, das später in einen schattigen Pfad mündet.

Hier geht es Richtung Eulenhardthütte und wir treffen auf den Rheinsteig. Neben dem Rheinsteig-Logo fällt mir die Beschilderung des Bergischen Wegs auf, der ab nächstem Jahr hier entlang gehen soll. Es geht stetig bergauf und Xerxes hängt wie eine Klette an mir. Puh… mir ist warm.

Rheinsteig und Bergischer Weg

Eine ähnliche Strecke bin ich schonmal gegangen, möchte heute aber variieren. Immerhin habe ich eine Wanderbegleitung dabei und möchte ihm ja was bieten. So habe ich mir aus der Wanderfibel Siegengebirge ein Teilstück der längsten Etappe der Fibel rausgesucht, welche unterhalb des Großen Breiberges auf einem recht zugewachsenen Weg herführt.

Das Stück kenne ich noch nicht und da ich Gegenlichtvon Natur aus neugierig bin, sollte es also hier lang gehen. Hier haben Wildschweine ihr unwesen getrieben und da rechts und links alles zugewachsen ist, ist mir das erst ein wenig unheimlich.

Xerxes schwächelt deutlich. Liegt wohl an dem Schatten hier im Wald und er kann nicht mehr ganz mithalten. Prima. So kann ich ein wenig Tempo machen und schaffe es ihn abzuhängen 😉

Auf einmal huscht rechts etwas im Gebüsch. Ich denke zuerst an ein Wildschwein und gehe in Fluchtstellung, doch dann erkenne ich einen Fuchs der sich im Dickicht weiter nach oben verflüchtet.

An der JungfernhardtDie Wegführung geht nun Richtung Jungfernhardt und hier biege ich in den Rundweg ein und kann erkennen, das es sich langsam zuzieht und der Himmel sich verdunkelt.

Wo steckt Xerxes überhaupt? 😕

Eigentlich wollte ich noch die Pfade zum Geisberg und Schallenberg einschlagen, die einfach urig sind und tolle Aussichten bieten. Aber da ich das erste Gewittergrollen höre, bleibe ich zur Sicherheit lieber auf dem Forstweg und ziehe das Tempo an, bin ja nun offensichtlich wieder allein unterwegs. 😐

Als ich am Milchhäuschen vorbeikomme kann ich erkennen, das der Himmel aus nördlicher Richtung schwarz ist und das Grollen stärker wird. Erst ziehe ich weiter, aber als ich den ersten Donner höre flitze ich schnell wieder zurück zum Milchhäuschen und lege eine Kaffeepause ein. Sicher ist sicher. Ich vermisse Xerxes… 😥

Es blitzt, es donnert und der Regen wirdGut geschützt unterm Schirm immer stärker. Auf der Terrasse sitzen einige Leute, die sich immer dichter unter die großen Schirme drängen. Aber so bleiben alle trocken und die Kellnerinnen werden auf dem unbeschirmten Stück von den Kollegen mit Schirmen zu den Gästen geleitet.

Eine gute dreiviertelstunde dauert das Gewitter, bis wieder ein Stück blauer Himmel zu sehen ist, aber es ist nun merklich abgekühlt. Wo bleibt Xerxes, wenn man ihn mal braucht? 🙄 Ich zahle und mache mich weiter auf.

Nach dem RegenPuh, jetzt ist es wirklich frisch geworden und da ich nur ein Lauftop anhabe (wer mit Xerxes startet nimmt natürlich kein zusätzliches warmes Oberteil mit… 😎 ) mache ich ein wenig Tempo und steuer den Drachenfels an.

Nach den ersten Metern hinauf kann ich den aufsteigenden Nebel aus den Tälern zwischen Ölberg und Löwenburg erkennen. Überhaupt ist das eine ganz tolle Lichtstimmung jetzt und ich mache ein paar Bilder. Ob Xerxes für das tolle Licht verantwortlich ist? Mir egal, wenn der mich einfach so im Regen stehen lässt.. Pfff… der kann mich mal gern haben :mrgreen: Wer brauch schon Xerxes?

Nebel steigt auf

Nun geht es wieder hinab und ich folge dem Rheinsteig bis zum Ulanendenkmal und dann hinab nach Rhöndorf und komme nach 3,5 Stunden wieder alleine am Auto an. Wo ist überhaupt Xerxes geblieben?
_____________________________________________________________

Hier der Track und weitere Fotos zu dem 10km Rundweg: Rhöndorf – Jungfernhardt – Milchhäuschen – Drachenfels – Rhöndorf

Nachtrag am 28.7.2012: Xerxes war heute in der Zeitung 😉 Hitzeperiode verabschiedet sich mit Gewittern und Starkregen

und ein paar Eindrücke:

Rhöndorf
Rhöndorf

Farn im Sonnenlicht
Farn im Sonnenlicht

Wegemarkierung und Ilex am Wegesrand
Wegemarkierung und Ilex am Wegesrand

Sommerstimmung
Sommerstimmung

nach dem Regen
nach dem Regen

am Drachenfels – Blick auf Bonn
am Drachenfels - Blick auf Bonn

_____________________________________________________________
Blick aufs Wachtberger Ländchen
Blick aufs Wachtberger Ländchen

Blick nach Süden – Bad Honnef und Grafenwerth
Blick nach Süden - Bad Honnef und Grafenwerth

Die letzte Bahn… Ob Xerxes darin saß?
Die letzte Bahn

Aussichtspunkt auf dem Pfad hinab nach Rhöndorf
Aussichtspunkt auf dem Pfad hinab nach Rhöndorf

Ulanendenkmal mit Drachenfels
Ulanendenkmal mit Drachenfels

Abendstimmung
Abendstimmung

Advertisements

Über Angelica Hocke

Wandern | Bloggen | Outdoor | Reisen | In meinem Blog gibt es Berichte zu Touren mit und ohne GPS, Tipps zu Equipment, Tourenplanung, News und allem rund ums Wandern in NRW & Rheinland-Pfalz ebenso Reiseberichte zu den schönsten Wanderregionen. Du findest mich auch auf Facebook, Google+ und bei Twitter
Galerie | Dieser Beitrag wurde unter Fun, Rhein, Siebengebirge, Wanderungen abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu Mit Xerxes im Siebengebirge

  1. Steve schreibt:

    Xerxes hat sich auf den Weg zu mir gemacht. Leider hatte er auch hier nur ein kurzes Gastspiel.
    Hast du seine Nummer aufgeschrieben? Vielleicht schafft er es nochmal vorbei zu kommen oder kann einen seiner Kumpels schicken.

  2. bergkraxler7 schreibt:

    Ich glaube dein Wanderpartner Xerxes hat einen kurzen Abstecher zu uns gemacht. Aber nur bis Samstag 17 Uhr. Dann war er wieder weg. Dafür kam dein Gewitter zum Nachschlag. Aber so heftig, das wir auf der Autobahn stehen bleiben mussten. Es ist immer wieder schön auf dem Drachenfels. Einen schönen Sonntag lg Bernd

    • Angelica schreibt:

      Auf der Autobahn wegen Gewitter stehenbleiben zu müssen ist schon heftig 😦
      Heute hat er uns seinen kleinen Bruder geschickt und so für tolles Wanderwetter gesorgt. Hoffe doch, das Ihr auch ein wenig Glück hattet.
      Viele Grüße – wenn auch spät, da eben erst von der Tour zurück – Wünsche einen schönen Wochenstart 🙂
      Angelica

  3. Pingback: Herbsttour im Siebengebirge | WandernBonn

  4. Bärbel Scharathow schreibt:

    Hallo Angelica,
    diese Tour von Ihnen fand ich schon lange sehr interessant als eine gemäßigte Tour für eine unserer Mittwochswanderungen für den Eifelverein OG Bad Godesberg. Also bin ich diese mit dem Gpx-Track und Iphone ausgestattet und mit einer guten Wanderfreundin, heute bei traumhaften Frühlingswetter nachgewandert. Ich bin und war restlos begeistert, wenn wir auch zu Beginn beim Aufstieg etwas geschnauft haben. Aber dann wirklich schöne Pfade und tolle Ausblicke. Obwohl wir uns den Aufstieg zum Drachenfels erspart haben, sagt Komoot, das wir 13,1 km in insgesamt 3 Stunden gelaufen wären. Bilder zu unserer Tour gibt es auf meiner Facebook-Seite.
    Großes Kompliment für die tollen Beitrage, Bilder und Wanderanregungen von Ihnen auf dieser Seite.
    Herzlichst Bärbel

    • Angelica Hocke schreibt:

      Hallo Bärbel
      das freut mich, das Ihnen die Tour Grundlage für eine künftige Wanderungen dienen konnte. Die Bilder habe ich grade schon bestaunt. Herrlich wie das zarte Grün so langsam erwacht. Durch das noch fehlende Laub hat man derzeit natürlich auch deutlich mehr Ausblicke als im Hochsommer.
      Dann wünsche ich ganz viel Spaß bei der gemeinsamen Wanderung und bedanke mich an dieser Stelle ganz herzlich für das Lob.
      Liebe Grüße schickt
      Angelica

Ich freue mich über Dein Feedback, Tipps oder Anregungen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s